Zeitschriftenabos

Abonnements sind in der ersten Annahme doch eine tolle Erfindung. Einmal bestellt und das Produkt kommt immer wieder. Und zwar so lange, bis der Kunde eines Tages sagt, stopp – es reicht. Dieses Prinzip verfolgen auch die verschiedenen Zeitschriftenabos. Von der Tageszeitung bis hin zu besonderen Sammeleditionen, der Kunde hat die freie Auswahl. Der Grundgedanke ist einfach. Einmal bestellt und sich nie wieder jeden Tag um die Tageszeitung kümmern müssen. Sicher und zuverlässig angeliefert, was für ein Service. Doch ist denn alles immer so einfach? Moderne Zeitschriftenabos sind mit Sicherheit ein echter Segen für die Kunden. Doch was passiert, wenn es nicht so läuft? Wenn das Abo sich zum Fluch entwickelt?

Ein Geschenk gibt es auch noch – die Vorteile des Zeitschriftenabos

Treue muss belohnt werden, das ist das Prinzip der Verlage. In der Regel sind die gelieferten Zeitungen im Gesamtverhältnis gesehen günstiger als die Einzelexemplare am Kiosk. Und dann sind da noch zusätzlich die Treue- und Willkommensprämien. Hier winken dem Empfänger zum Beispiel Elektrogeräte, Computerteile, Küchenhilfen und noch vieles mehr. Die Auswahl ist groß und auf das Zielpublikum abgestimmt. Und natürlich manchmal auch der Hauptgrund für ein Abo.
Direkt und pünktlich bis vor die Haustür oder in den Briefkasten. Niemals wieder bei Regen zur nächsten Trinkhalle und nie wieder die Lieblingszeitung vergessen. Die Liste der Vorteile ist beeindruckend und immer mehr Kunden entscheiden sich für ein Abonnement. Der Markt erfreut sich aktuell einer großen Beliebtheit und die Vielfalt ist hoch. Jeder Lesegeschmack und jede Vorliebe wird letztendlich bedient.

Zeitschriften Abos

Die Zwei
Wild und Hund
Die Zwei
Wild und Hund
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
-
-
Die Zwei
Die Zwei
Preis nicht verfügbar
-
Wild und Hund
Wild und Hund
Preis nicht verfügbar
-

Letzte Aktualisierung am 28.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gibt es auch Nachteile? Was sind Abofallen?

Wer nicht mehr mag oder plötzlich andere Interessen hat, der wird sich mit den Kündigungsfristen auseinandersetzen müssen. Termin verpasst, dann kann es im schlechtesten aller Fälle schnell ein weiteres Jahr dauern. Und das ist natürlich für ein Produkt, das kein Interesse mehr hervorruft oder definitiv nicht mehr benötigt wird, ein extrem langer und teurer Zeitraum. Doch in Härtefällen steht der Gesetzgeber dem Kunden zur Seite. Ausnahmen bestätigen die Regeln und ein möglicher vorzeitiger Ausstieg ist binnen 14 Tagen umsetzbar. Auch eine nicht ordnungsgemäße Anlieferung ist ein durchaus nervender Sachverhalt und kann zum Beispiel auch zu einer vorzeitigen Kündigung führen. Wenn die Zeitung immer wieder verschwindet oder vollkommen unleserlich ankommt, dann ist der Sinn der erleichterten Beschaffung nicht mehr gegeben. Vorsicht ist bei einigen Sammelobjekten geboten. Die ersten zwei Ausgaben gibt es zu einem durchaus attraktiven Preis. Doch dann kommen zum Beispiel wichtigen Bauteile und schon hat sich der Preis verdoppelt. Leider eine gängige Praxis und das Monat für Monat.

Seriöse Anbieter erkennen und die schwarzen Schafe meiden

Die Angebotspalette an Zeitungen ist riesig, die Zahl der Anbieter nicht minder wenig und die Prämien überschlagen sich fast. Doch die heutigen Medien machen eine Auswahl einfach. Vergleichsportale und unabhängige Kundenbewertungen erleichtern die Suche nach einem zuverlässigen Lieferservice. Online können Preise verglichen und die passenden Prämien gleich dazu gebucht werden. Ein seriöser Anbieter achtet auf eine große Produktauswahl und bietet faire Preise an. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind im Vorfeld zu erkennen und die Vertragsdauer wird gesondert kenntlich gemacht. Transparenz ist ein Gütesiegel für einen seriösen Anbieter. Des Weiteren sind die Bereiche Kundenservice und Erreichbarkeit ein weiterer Garant für einen zuverlässigen sowie fairen Anbieter.

Zeitschriftenabos – die moderne digitale Welt

Das klassische Zeitschriftenabo wird in Papierform wöchentlich per Post geliefert. Diese Vorgehensweise existiert seit Jahrzehnten und gilt als bewährt. Doch die Zeiten ändern sich und die Printmedien kämpfen gegen die Konkurrenz im Internet. Viele Zeitungen bieten ihre Angebote heutzutage auch in digitaler Form an. Und auch hier greift das Prinzip Abo. Ein Abonnement für die digitale Zeitung, eine durchaus gängige Handhabe. Ob nun in Papier- oder digitaler Form auch hier gilt, Augen auf beim Vertragsabschluss. Ein Abo ist eine tolle Geschichte, wenn alle Voraussetzungen stimmen und die Bedingungen fair sind. Dann ist die bunte Welt der Nachrichten und Informationen im Aboformat durchaus akzeptabel.