Effektiv heizen durch Thermostatwechsel

Obwohl die Heizkosten in letzter Zeit etwas geringer geworden sind, entfällt auf sie noch immer der größte Teil der Energiekosten für einen Haushalt. Die Kosten für Öl und Gas werden in Zukunft wohl auch wieder steigen. Durch den Austausch der alten Thermostate gegen neue intelligente können Verbraucher viel Energie und damit Heizkosten sparen, ohne auf Komfort verzichten zu müssen. Was die smarten Heizungsregler können und worauf beim kauf geachtet werden sollte, zeigt der folgende Ratgeber.

Wie funktionieren smarte Thermostate?

Wer die Heizkörperthermostate tauschen will, um Energie und Heizkosten zu sparen, hat zwei Möglichkeiten. Die günstigste Möglichkeit sind programmierbare Thermostate. Etwas kostspieliger sind smarte Thermostate, die jedoch ein höheres Einsparpotenzial und mehr Funktionen bieten. Bei beiden Typen erfolgt die Einstellung nicht mehr per Hand, sondern durch einen kleinen Stellmotor im Innern. Die Stromversorgung erfolgt über Batterien. Ausgestattet sind die Thermostate mit einem Temperaturfühler. Bei den programmierbaren Geräten erfolgt die Einstellung über ein Display am Thermostat. Hier können beispielsweise die Zeiten eingestellt werden, wann der Raum beheizt werden soll und wie lange. Der Nachteil ist, dass die Zeiteinstellungen von Hand geändert werden müssen, wenn sich beispielsweise die Witterung ändert und es wärmer oder kälter wird.

Die Regelung der smarten Thermostate ist per App mit einem Smartphone oder Tablet problemlos möglich. Bei smarten Thermostaten ist oft ein Sensor eingebaut, der erkennt, wenn ein Fenster gekippt ist. Der Sensor sorgt dafür, dass in diesem Fall das Thermostatventil geschlossen wird und nicht, wie bei den alten analogen Thermostaten, dass es weiter geöffnet wird und unnötig Heizenergie verschwendet wird. Einige Thermostate bieten auch eine Kindersicherung. Über die App können Zeitpläne bequem erstellt werden. Die Integration ins SmartHome ermöglicht es, diese Thermostate auch bequem von unterwegs über das Internet gesteuert werden. Auch eine Steuerung mithilfe von Sprachassistent wie Alexa, Siri oder Google Home ist bei vielen Geräten möglich.

Welche Hersteller von smarten Thermostaten sind empfehlenswert?

Es gibt mittlerweile zahlreiche Anbieter von smarten Thermostaten. Empfehlenswert sind nicht nur die Geräte der Markenhersteller wie Bosch oder Hama. Auch die Thermostate von Newcomern in diesem Bereich wie beispielsweise AVM, Eve, Tado, Homematic, Eurotronic, Devolo, Netatmo und Gigaset sind eine Empfehlung wert.

Eurotronic Comet Plus 4er Set 700151, Heizkörperthermostat (individuell programmierbares Heizungsthermostat, Heizkosten sparen, Thermostat Heizung, 4er Bundle), Farbe: Weiß
Homematic IP Smart Home Heizkörperthermostat, digitaler Thermostat Heizung, Heizungsthermostat, Steuerung per App, Alexa & Google Assistant, einfache Installation, Energie sparen, 140280A0
Hama Smartes Heizkörperthermostat, (erweiterbare Heizungssteuerung WLAN, Heizungsregler für alle Ventile, programmierbarer Heizungsthermostat, individuell heizen per App u. Energie sparen)
tado° Smartes Heizkörper-Thermostat - Quattro Pack, Zusatzprodukte für Einzelraumsteuerung, Einfach selbst zu installieren
eqiva 5er Set Elektronik-Heizkörperthermostat Model N mit Boost-Funktion und leisem Kompaktgetriebe
Eurotronic Comet Plus 4er Set 700151, Heizkörperthermostat (individuell programmierbares Heizungsthermostat, Heizkosten sparen, Thermostat Heizung, 4er Bundle), Farbe: Weiß
Homematic IP Smart Home Heizkörperthermostat, digitaler Thermostat Heizung, Heizungsthermostat, Steuerung per App, Alexa & Google Assistant, einfache Installation, Energie sparen, 140280A0
Hama Smartes Heizkörperthermostat, (erweiterbare Heizungssteuerung WLAN, Heizungsregler für alle Ventile, programmierbarer Heizungsthermostat, individuell heizen per App u. Energie sparen)
tado° Smartes Heizkörper-Thermostat - Quattro Pack, Zusatzprodukte für Einzelraumsteuerung, Einfach selbst zu installieren
eqiva 5er Set Elektronik-Heizkörperthermostat Model N mit Boost-Funktion und leisem Kompaktgetriebe
75,90 EUR
59,95 EUR
36,99 EUR
Preis nicht verfügbar
99,20 EUR
-
-
-
-
-
Eurotronic Comet Plus 4er Set 700151, Heizkörperthermostat (individuell programmierbares Heizungsthermostat, Heizkosten sparen, Thermostat Heizung, 4er Bundle), Farbe: Weiß
Eurotronic Comet Plus 4er Set 700151, Heizkörperthermostat (individuell programmierbares Heizungsthermostat, Heizkosten sparen, Thermostat Heizung, 4er Bundle), Farbe: Weiß
75,90 EUR
-
Homematic IP Smart Home Heizkörperthermostat, digitaler Thermostat Heizung, Heizungsthermostat, Steuerung per App, Alexa & Google Assistant, einfache Installation, Energie sparen, 140280A0
Homematic IP Smart Home Heizkörperthermostat, digitaler Thermostat Heizung, Heizungsthermostat, Steuerung per App, Alexa & Google Assistant, einfache Installation, Energie sparen, 140280A0
59,95 EUR
-
Hama Smartes Heizkörperthermostat, (erweiterbare Heizungssteuerung WLAN, Heizungsregler für alle Ventile, programmierbarer Heizungsthermostat, individuell heizen per App u. Energie sparen)
Hama Smartes Heizkörperthermostat, (erweiterbare Heizungssteuerung WLAN, Heizungsregler für alle Ventile, programmierbarer Heizungsthermostat, individuell heizen per App u. Energie sparen)
36,99 EUR
-
tado° Smartes Heizkörper-Thermostat - Quattro Pack, Zusatzprodukte für Einzelraumsteuerung, Einfach selbst zu installieren
tado° Smartes Heizkörper-Thermostat - Quattro Pack, Zusatzprodukte für Einzelraumsteuerung, Einfach selbst zu installieren
Preis nicht verfügbar
-
eqiva 5er Set Elektronik-Heizkörperthermostat Model N mit Boost-Funktion und leisem Kompaktgetriebe
eqiva 5er Set Elektronik-Heizkörperthermostat Model N mit Boost-Funktion und leisem Kompaktgetriebe
99,20 EUR
-

Letzte Aktualisierung am 28.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was kosten smarte Heizkörperthermostate?

Einfache programmierbare Thermostate sind bereits ab etwa 15 Euro erhältlich. Smarte Thermostate, die ins SmartHome integriert werden können kosten ab etwa 25 Euro aufwärts. Der Preis von SmartHome-Thermostaten ist abhängig vom Hersteller und vom Funktionsumfang. Je nachdem kosten diese Thermostate bis zu etwa 70 Euro. Die für die Steuerung erforderlichen Apps können in der Regel auf den Herstellerseiten kostenlos heruntergeladen werden.

Wie viel Heizkosten können durch den Wechsel der Thermostate eingespart werden?

Laut Stiftung Warentest beträgt das Einsparpotenzial bei den einfachen programmierbaren Thermostaten etwa 10 %. Deutlich höher sind die Einsparmöglichkeiten bei den smarten Thermostaten, die bequem per App gesteuert werden können. Das versprechen zumindest die Hersteller. Bis zu 30 % der Heizkosten sollen mit diesen Thermostaten eingespart werden können, Voraussetzung ist jedoch, dass auch die übrigen Möglichkeiten zum Energiesparen ausgeschöpft werden. Das heißt beispielsweise richtiges Lüften und eine an den Raum angepasste Temperatur. Bei einem Einfamilienhaus mit einer Wohnfläche von ca. 140 bis 150 Quadratmeter, das mit einer Gastherme beheizt wird, kann durch den Tausch aller Thermostate eine Ersparnis pro Jahr von etwa 150 bis 300 Euro gegebenenfalls auch mehr erreicht werden. Mehr Komfort bringt der Wechsel der Thermostate auf jeden Fall.

Worauf sollte beim Kauf neuer Thermostate geachtet werden?

Zunächst sollte überlegt werden, wie viel Komfort gewünscht ist. Programmierbare Thermostate bieten ein etwas höheren Komfort, als die alten Gerät. Bei SmartHome Thermostaten sind der Komfortgewinn und das Energiesparpotenzial deutlich höher. SmartHome Thermostate sind als Einzellösung und als Set erhältlich, die über eine sogenannte Bridge miteinander kommunizieren und zentral gesteuert werden können. Es sollte auch geprüft werden, ob die neuen Thermostate in ein vorhandenes SmartHome integriert werden können.

Kann man Heizkörperthermostate selbst wechseln?

Wer seine Heizkörperthermostate tauschen will, benötigt dazu nicht unbedingt einen Heizungsmonteur. Erforderlich ist nur eine Rohrzange oder ein großer Maulschlüssel, der auf die Befestigungsmutter des Thermostaten passt. Wenn der Thermostat mit einer Schelle am Heizkörper befestigt ist, wird ein Schraubendreher benötigt, mit dem die Schraube der Schelle gelöst werden kann. Zum Lösen des alten Thermostaten wird zunächst der Thermostat ganz aufgedreht. Danach kann die große Mutter zwischen Thermostat und Heizkörper nach links losgedreht oder die Schraube der Schelle gelockert werden. Vor dem Einbau des neuen Thermostaten müssen in der Regel Batterien eingelegt und das Gerät eingeschaltet werden. Dann kann der Thermostat auf das Ventil aufgesetzt und mit der Mutter oder die Schelle wieder befestigt werden. Gegebenenfalls ist ein Adapter erforderlich, der aber bei vielen Thermostaten zum Lieferumfang gehört. Wie der neue Thermostat eingestellt wird, steht in der Bedienungsanleitung.